Geschäftsfeld

Tätigkeitsfeld der AGU ist der Ankauf von Obst sowie der Vertrieb von Frischobstprodukten.
Zentrale Rolle als wichtigstes Handelsgut ist die Kirsche im Anbaugebiet rund um Witzenhausen. Daneben fördert die AGU auch den Anbau des Holunders. Neben Kirschen werden auch Erdbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Zwetschen und Himbeeren vermarktet.  Als wichtiges Standbein der AGU hat sich der Hofladen etabliert, in dem die regionalen Erzeugnisse direkt zum Verkauf angeboten werden.

 

Vorstand

Manfred Feldmeier (Vorsitzender), Hedemünden
Martin Held, Unterieden

 

Aufsichtsrat

Dieter Köhler (Vorsitzender), Dohrenbach

 

Genossenschaft

 

Die Genossenschaft hat zur Zeit ca. 60 Mitglieder und ist eingetragen im Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Eschwege unter der Nummer 139.
Höchstes Organ ist die jährlich stattfindende Generalversammlung. Jedes Mitglied hat dort ein Stimmrecht mit einer Stimme.

 

Die AGU ist Mitglied im Genossenschaftsverband Frankfurt e.V. 

  

Gründung und Entwicklung

 

1959 wurde die AGU als "Absatz- und Verwertungsgenossenschaft des Kreises Witzenhausen e.G. Unterrieden" mit dem Ziel gegründet, für die Erzeuger bessere Preis- und Verwertungsmöglichkeiten für ihr Obst zu erzielen. In den Folgejahren gelang es, in Unterrieden eine gut erhaltene Scheune in der Nähe des Unterrieder Bahnhofs zu erwerben und als Annahmestelle, Lager- und Kühlhalle herzurichten. In den umliegenden Ortschaften wurden Annahmestellen und teils feste Geschäftsstellen etabliert. Damit einher ging ein stetiger Mitgliederzuwachs auch über die Grenzen des Kreises hinaus. Nach der Grenzöffnung konnten viele Mitglieder aus dem Raum Thüringen gewonnen werden. Heute betreut die AGU ca. 100 Mitglieder. 

 

Ein neuer Vermarktungszweig wurde 1987 mit dem Holunderanbau begonnen. Zur zeit bewirtschaften etwa 20 Anbauer eine Fläche von ca. 20 ha. Aus der Blüte gewinnt man ein Konzentrat, dass zu vielfältigen Produkten wie Sekt, Sirup, Gelee u. a. veredelt wird. Die Beeren werden zu Saft und Wein veredelt, finden aber auch in der Lebensmittelindustrie als Farbstoff Verwendung. 

Seit 1994 betreibt die AGU einen Hofladen am Stammsitz in Unterrieden. Hier werden vorwiegend veredelte Erzeugnisse aus Kirschen und Holunder in flüssiger Form als Säfte, Weine und Spirituosen angeboten. Die Produkte des Hofladens werden im gesamten Bundesgebiet versandt. Neben dem örtlichen Handel im näherem Bereich werden die AGU-Spezialitäten auch außerhalb des Kreises, z.B. in Kassel und Göttingen vertrieben.